Kompetenzpartner & Spezialisten

Das IFB setzt sich aus einer Vielzahl an Fachexperten und Fachexpertinnen zusammen. Wir vernetzen Sie gerne mit unseren Mitgliedern, den zertifizierte Unternehmen und geschultem Fachpersonal in unserer Personendatenbank für Bauwerksabdichter und Bauwerksabdichterinnen. Gerichtlich zertifizierte Sachverständige, Spezialisten und Spezialistinnen für Gebäudehülle und Monitoring stehen Ihnen ebenso gerne bei Fragen zur Verfügung. 

IFB Kompetenzpartnerunternehmen

Hier finden Sie die IFB Kompetenzpartnerunternehmen – und auf unserer interaktiven Karte auch gleich alle qualifizierten Unternehmen in ihrer Nähe.

Firmen mit IFB-Gütezeichen

Ausführende Unternehmen haben die Möglichkeit, als Qualitätsbeweis für ihr Unternehmen das IFB-Gütezeichen zu erwerben. Alle evaluierten Unternehmen, welche die Qualitätskriterien für das IFB-Gütezeichen erfüllen, werden in der Gütezeichen-Datenbank veröffentlicht. 

PlanerInnen, BauherrInnen, ausschreibende Stellen und EntscheidungsträgerInnen haben so die Transparenz und Möglichkeit „Unternehmen mit Gütezeichen“ auszuwählen.

Personendatenbank für Bauwerksabdichter und Bauwerksabdichterinnen

Hier finden Sie eine Liste aller Unternehmen, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Ausbildung zur geprüften Bauwerksabdichterin bzw. zum geprüften Bauwerksabdichter absolviert haben und den IFB-Bauwerksabdichterausweis führen. Regelmäßige Schulungsbesuche und Weiterbildungsmaßnahmen garantieren gut ausgebildetes und qualifiziertes Fachpersonal.

Gerichtlich zertifizierte Sachverständige

Die Beurteilung fachspezifischer Abdichtungsthemen erfordert umfangreiche Erfahrung und regelmäßige Weiterbildung in Theorie und Praxis. Bei Fragen und Problemen steht Ihnen unser Sachverständiger Herr Wolfgang Hubner gerne zur Verfügung.

Die kompetente Schnittstellenlösung an der Gebäudehülle erfordert einschlägige Erfahrung und eine vertiefte Ausbildung. In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien hat das IFB eine Kursreihe mit besonderem Schwerpunkt auf die ausführungsnahe, gewerkübergreifende Betrachtung der Gebäudehülle und das Erkennen von Schnittstellen zwischen den einzelnen Gewerken erstellt. 

Hier finden Sie alle Personen, die den Universitätskurs an der TU Wien erfolgreich absolviert und den Titel „Sonderfachmann/ Sonderfachfrau für die Gebäudehülle“ erlangt haben.

Spezialistinnen und Spezialisten Monitoring

Ein vordringliches Ziel des IFB ist es, den Feuchtezustand in Zukunft mittels Gebäudeassistenzsystemen, ohne Eingriffe in das Bauteil, zu visualisieren. Dies bedeutet, dass die Planung und Ausführung von Feuchte- und Dichtheits-Monitoringsystemen innerhalb der Gebäudehülle zukünftig zum Standard erklärt werden wird. Für die Umsetzung bedarf es Personen mit nachweislicher Qualifikation. Hier finden Sie alle Personen, die den Universitätskurs Feuchte- und Dichtheitsmonitoring in Zusammenarbeit mit der TU Graz mit Zertifikat abgeschlossen haben.