Erwachsenenbildung

Zertifizierte Weiterbildung

2018 wurde das IFB von der CERTNÖ und 2019 von der ÖCERT offiziell als Erwachsenenbildungseinrichtung zertifiziert.

Kurse für Flachdach- und BauwerksabdichterInnen

Ausbildung zur Bauwerksabdichterin / zum Bauwerksabdichter

  • Das IFB und assoziierende Institutionen bieten modular gestaltete Aus- und Weiterbildungslehrgänge an
  • Als Ausbildungsnachweis erhalten AbsolventInnen den offiziellen Ausweis: BauwerksabdichterIn mit Grundausbildung
  • Bei zusätzlicher Höherqualifizierung erhalten AbsolventInnen als Weiterbildungsnachweis den kommissionierten Ausweis: BauwerksabdichterIn mit Höherqualifizierung
  • Das IFB unterhält eine Personendatenbank mit der Registrierung und Archivierung sämtlicher Qualifikations- , Weiterbildungs- und Schulungsdaten geprüfter BauwerksabdichterInnen

Offizieller und branchenanerkannter Bildungsnachweis.

Voraussetzung für die Neuausstellung des Ausweises um weitere 2 Jahre ist der Besuch einer IFB-Kompaktschulung zum Thema Flachdächer und erdberührte Bauteile.

  • für HandwerkerInnen mit Grundausbildung oder Höherqualifizierung ist der Besuch einer IFB-Kompaktschulung im 2-jährigen Abstand erforderlich
  • für Personen mit positiv abgeschlossener Personenqualifizierung ist der Besuch einer IFB-Kompaktschulung im 3-jährigen Abstand erforderlich (Bestandteil der Rezertifizierung)

Standardisierte Leistungsbeschreibung:

  • Leistungsgruppe (LG) 21 – Dachabdichtungsarbeiten
  • Kennung: HB Version: 020
  • Leistungsbeschreibung Hochbau
  • Datum: 30.05.2015
  • Herausgeber: Bundesministerium f. Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Pos. 210001Q Nachweis f. Personal-Qualifikation

  • Nachweis der Qualifikation des Fachpersonals (z.B. IFB-Bauwerksabdichterausweis)

Musterausweis

Absolventinnen und Absolventen von IFB Kursen und Ausbildungen können sich in die IFB Datenbank eintragen lassen.

Qualifikations-, Weiterbildungs- und Schulungsdaten der geprüften oder zertifizierten Bauwerksabdichterinnen und Bauwerksabdichter werden als Bildungsnachweis hinterlegt.

Die Transparenz und Übersicht dokumentiert Ihre Qualifikation.

Rezertifizierungsschulungen

Kompaktschulung zur Verlängerung des IFB-Bauwerksabdichter-Ausweises

Zur Verlängerung des IFB-Bauwerksabdichterausweises ist alle zwei Jahre eine Rezertifizierungsschulung obligatorisch. Die Vermittlung neuester Erkenntnisse im Bezug auf Flachdachabdichtungen, insbesondere deren Schnittstellen zu den Anschussgewerken, neue ÖNORMEN, Lehrfilme, Anschlüsse an Terrassentüren, Detaillösungen, uvm. werden besprochen.

Symposien und Fachtagungen

18. IFB-Symposium 2021 in Salzburg

Das 2005 gegründete IFB – Institut für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung organisiert jährlich das IFB–Symposium, um über die neuesten Entwicklungen zu informieren und den Erfahrungsaustausch unter Fachleuten auf dem Fachgebiet „Flachdachbau und Bauwerksabdichtung“ zu fördern.

Arrivierte und fachlich kompetente Vortragende referieren zu den verschiedensten technischen Themen, sodass unsere Veranstaltung auch wesentlich zur Vermeidung und Reduktion von Bauschäden und Baumängel beiträgt. 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an ArchitektInnen, Zivilingenieure und IngenieurkonsulentInnen für Hochbau und Bauwesen, an planende BaumeisterInnen, ausführende Fachbetriebe und Baufirmen sowie Prüfanstalten, GutachterInnen, Behörden, Immobilienverwaltungen, Bauträger und Sachverständige.

Veranstaltungsort:

Bauakademie Salzburg
Moosstraße 197
5020 Salzburg

Universitätskurse

Gebäudehülle - Schnittstellen und Praxis - TU Wien

Die kompetente Schnittstellenlösung an der Gebäudehülle erfordert einschlägige Erfahrung und eine vertiefte Ausbildung. In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien hat das IFB eine Kursreihe mit besonderem Schwerpunkt auf die ausführungsnahe, gewerkübergreifende Betrachtung der Gebäudehülle und das Erkennen von Schnittstellen zwischen den einzelnen Gewerken erstellt. Die Vermittlung der Inhalte erfolgt durch technisch-fachliche Ausführungen und praxisnahe Informationen.

Nach der Absolvierung aller Kurse und der positiven Prüfung wird das Zertifikat „zertifizierter Sonderfachmann/ zertifizierte Sonderfachfrau für die Gebäudehülle“ verliehen. Viele Personen aus dem Bausektor wurden bereits erfolgreich an der Technischen Universität in Wien im Rahmen einer modularen Kursreihe zu GebäudehüllenspezialistInnen ausgebildet und haben den Titel „Sonderfachmann/Sonderfachfrau für die Gebäudehülle“ erlangt.

Feuchte- und Dichtheitsmonitoring - TU Graz

Zu spät erkannte Feuchteschäden an und in Gebäuden belasten die Volkswirtschaft hinsichtlich Schadensfolge- und Sanierungskosten enorm. Feuchteschäden in Gebäuden verursachen hygienische Defizite und führen zu psychischen Belastungen sowie dem Verlust von Lebensqualität. Ebenso sind umweltrelevante Folgen von großer Bedeutung, da die Beschädigung der Bausubstanz erheblichen Material-, Arbeits- und Geräteaufwand für Sanierungen erfordert.

Ein vordringliches Ziel ist daher, den Feuchtezustand in Zukunft mittels Gebäudeassistenzsystemen, ohne Eingriffe in das Bauteil, zu visualisieren. Dies bedeutet, dass die Planung und Ausführung von Feuchte- und Dichtheits-Monitoringsystemen innerhalb der Gebäudehülle zukünftig zum Standard erklärt werden wird. Für die Umsetzung bedarf es Personen mit nachweislicher Qualifikation.

Im praxisorientierten Universitätskurs erlernen Sie, auf Basis von Grundlagenwissen, Problemstellungen zu erkennen und unter Anwendung von Simulationswerkzeugen adäquate Lösungsvorschläge für die Praxis zu planen und Messdaten auszuwerten.

Spezifische Weiterbildungen

"Kompliziert denken - einfach reden!"

Das Weiterbildungsseminar „Kompliziert denken – einfach reden“ richtet sich an HandwerkerInnen und Personen, die mit HandwerkerInnen zu tun haben.

Lernergebnisse:

  1. Begriffe in der täglichen Kommunikation je nach GesprächspartnerIn (BauherrInnen, ArchitektInnen, Sachverständige usw.) unterschiedlich verwenden können
  2. Erklären können ohne Fachbegriffe zu verwenden
  3. Begriffe umschreiben können
  4. Während des Zuhörens die Begriffe des Gegenübers in die Erklärung aufnehmen können

Das komplette Bildungsangebot finden Sie hier

Finden Sie jetzt die passenden Aus- und Weiterbildungsangebote für sich und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter