Bildung

Aus- und Weiterbildungen auf höchstem Niveau

Planung und Ausführung von Flachdächern sowie Bauwerksabdichtungen an erdberührten Bauteilen erfordern umfassende theoretische und praktische Kenntnisse. Um die neuesten Fachkenntnisse zu vermitteln hat das IFB bundesweite Lehrgänge mit festgelegten Lehrgangsinhalten konzipiert. Das bereits obligatorische IFB – Symposium, Kongresse und Fachveranstaltungen werden jährlich abgehalten und informieren über neueste Erkenntnisse im Bautenschutz. In Fachveranstaltungen werden unsere Forschungsergebnisse, Produkt- und Applikationsinnovationen vorgestellt.

Zielgruppe

Ziel: Erhöhung der Bauqualität durch

  • Bauwerksabdichter, Dachdeckern, Spengler
  • Baumeister, Zivilingenieure, Architekturbüros
  • Bauverwaltungen, Hausverwaltungen, Facility Management
  • Bauingenieure, Bautechniker
  • Facharbeiter mit Berufserfahrung
  • interessierte Mitarbeiter von Bauphysikalischen Instituten
  • Reduktion von Planungs- und Ausführungsfehler
  • Verbesserung der Arbeitsabläufe
  • Optimierung der Koordination mit anderen Gewerken

Kurse für Planer/innen, Bauherren und Interessierte

Das IFB bietet zahlreiche Kurse von der Ausbildung zum Bauwerksabdichter über Rhetorikseminare bis zum Feuchte- und Dichtheitsmonitoring an. Alle Termine finden Sie im Terminkalender.

Planung und Ausführung von Flachdächern sowie Bauwerksabdichtungen an erdberührten Bauteilen erfordern umfassende theoretische und praktische Kenntnisse. Um die neuesten Fachkenntnisse zu vermitteln hat das IFB bundesweite Lehrgänge mit festgelegten Lehrgangsinhalten konzipiert. Als Ausbildungsnachweis erhalten Absolventen den offiziellen Flachdach- und Bauwerksabdichter Branchenausweis.

Seminar Gebäudehülle - Schnittstellen und Praxis​

Der Gebäudehülle kommt beim Bau von Gebäuden eine immer entscheidendere Bedeutung zu. Sie trägt wesentlich zur Qualität von Bauleistungen bei und stellt einen wichtigen Punkt des Bauwerkschutzes dar. In diesem Seminar erhalten Sie ein ausführungsnahes, gewerkübergreifendes Verständnis für die Gebäudehülle. Dadurch wird es Ihnen ermöglicht, die Gebäudehülle als Gesamtes zu betrachten, Schnittstellen und Schnittstellenprobleme zu erkennen und somit Folgeschäden zu vermeiden.

Universitätskurs Feuchte- und Dichtheitsmonitoring in Kooperation mit der TU Graz​

Zu spät erkannte Feuchteschäden an und in Gebäuden belasten die Volkswirtschaft hinsichtlich Schadensfolge- und Sanierungskosten enorm. Ein vordringliches Ziel ist daher, den Feuchtezustand in Zukunft mittels Gebäudeassistenzsystemen, ohne Eingriffe in das Bauteil, zu visualisieren. Dies bedeutet, dass die Planung und Ausführung von Feuchte- und Dichtheits-Monitoringsystemen innerhalb der Gebäudehülle zukünftig zum Standard erklärt werden wird. Für die Umsetzung bedarf es Personen mit nachweislicher Qualifikation.

Unsere Referent/innen und Praxistrainer/innen​

Lernen Sie unsere qualifizierten Trainerinnen & Trainer und Referentinnen & Referenten kennen.

Lehrvideos - Lernen einfach gemacht​

Die Datenbank mit allen Lehrvideos finden Sie hier.

Das IFB stellt aktuelle Önormen, Richtlinien und eine Vielzahl an Nachschlagewerke kostenlos zur Verfügung. Ebenso steht Fach- und Prüfungsliteratur, Kursinhalte und Präsentationen unserer Referentinnen und Referenten von diversen Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen nachgeschlagen werden.