Weil uns
die Zukunft
am Herzen
liegt.

Gemeinsam die Qualität der Planungs- und Verarbeitungsprozesse an Flachdach, Terrassen, Balkonen und erdberührten Bauteilen verbessern

Finden Sie österreichweit alle ausführenden Unternehmen mit dem IFB-Gütezeichen als Qualitätsbeweis.

Von der Ausbildung zum Bauwerksabdichter über Rhetorikseminare bis zum Feuchte- und Dichtheitsmonitoring.

Wir veranstalten Fach- und Tagesrandseminare, Symposien und Messen. 
Eine Liste der bevorstehenden Veranstaltungen finden Sie hier.

Beratung, Forschung, Fort- und Weiterbildung, Qualitätsrichtlinien und Fachliteratur – Unser Leistungsportfolio ist vielfältig

Das Institut für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung wurde 2005 mit der Zielsetzung gegründet, die Qualität der Planungs- und Verarbeitungsprozesse am Flachdach, an Terrassen und Balkonen sowie an erdberührten Bauteilen zu verbessern. Unser oberstes Ziel ist es, Wissen über die Errichtung und Erhaltung von Gebäudehüllen, insbesondere die fachgerechte Ausführung von Flachdächern und Bauwerksabdichtungen, zu generieren und dieses Wissen zu verbreiten. 

Unsere zentralen Aufgaben sehen wir in den Bereichen Fortbildung, Technik und Innovation, Qualitätssicherung und Öffentlichkeitsarbeit. 

Durch fachspezifische und produktneutrale Veranstaltungen wie Vorträge, Seminare, Symposien, Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Bauwesens, Bereitstellung von Fachliteratur und einschlägiger technischer Publikationen sowie von Schulungs- und Informationsvideos fördern und erweitern wir den Kenntnisstand von Planern, Herstellern, Verarbeitern und ausführenden Unternehmen. Durch das IFB-Gütesiegel sorgen wir branchenweit für hohe Standards bei Planung und Ausführung der ausführenden Unternehmen. 

Um die neuesten Fachkenntnisse zu vermitteln bietet das IFB bundesweite Lehrgänge mit festgelegten Lehrgangsinhalten an. Das bereits obligatorische IFB – Symposium, Kongresse und Fachveranstaltungen werden jährlich abgehalten und informieren über neueste Erkenntnisse im Bautenschutz. In Fachveranstaltungen werden unsere Produkt- und Applikationsinnovationen sowie alle neuesten Forschungsergebnisse vorgestellt. Die Kompetenzentwicklung wird in unseren Ausbildungsangeboten auch maßgeblich durch Praxistransfer gestärkt. Durch die zielgruppengerechte, den Diversity-Bildungskriterien  berücksichtigende Ansprache ist es uns möglich, sämtliche Personen, welche im Bauprozess involviert sind, zu erreichen. 

Ausführende Unternehmen haben die Möglichkeit das IFB-Gütezeichen als Qualitätsbeweis für ihr Unternehmen zu erwerben. Über die virtuelle Präsentationsplattform und die Gütezeichen-Datenbank, werden alle evaluierten Unternehmen veröffentlicht, die ein gültiges IFB-Gütezeichen erhalten. Planer, Bauherren, ausschreibende Stellen und sonstige Entscheidungsträger haben so die Möglichkeit „Unternehmen mit Gütezeichen“ auszuwählen. 

Unser Verein setzt sich aus einer Vielzahl österreichischer als auch internationaler Unternehmen zusammen. Gerne vernetzen wir Sie mit planenden und ausführenden Unternehmen, Sachverständigen und Spezialistinnen und Spezialisten der Bereiche Gebäudehülle und Feuchte- und Dichtheitsmonitoring.

Durch die Zusammenarbeit mit Bauverbänden in der Wirtschaftskammer, der Architekten- und Ingenieurkammer, Bauakademien, Fachhochschulen und technischen Universitäten wird gewährleistet, dass stets die aktuellsten Kenntnisse des Fachgebietes in die Arbeiten des IFB einfließen. Das IFB ist ein Verein, der sich aus einer Vielzahl ordentlicher und außerordentlicher Mitglieder, einem Fachbeirat und Arbeitsgruppen zusammensetzt.

FFG-Partner​

2015 wurde das IFB von der FFG-Forschungsförderungsgesellschaft als außeruniversitärer Forschungspartner und Wissensanbieter bestätigt.

IFD-Mitglied​

2016 wurde das IFB in der Internationalen Gemeinschaft der Föderation des Dachdeckerhandwerks als wissenschaftliches Mitglied aufgenommen.

Zertifizierte Weiterbildung

2018 wurde das IFB von der CERTNÖ und 2019 von der ÖCERT offiziell als Erwachsenenbildungseinrichtung zertifiziert.

Artikel

Kies am Flachdach

Die einen sagen „unnötiger Ballast“, der sich nur kostentreibend in beispielsweise der statischen Dimensionierung der Konstruktion auswirkt, oder Emissionen aus Luft und Niederschlagswasser speichert, Spontanbegrünungen Nährboden bietet, die anderen wiederum sagen Kies „schützt“ den Dachschichtenaufbau, unterstützt den Schallschutz, verhindert eine Brandausbreitung über dem Dach u.v.m.

Zum Beitrag »
Allgemein

Neuer Lehrberuf: Bauwerksabdichtungstechnik

Das neue Lehrberufspaket, das am 4. Juli 2019 per Verordnung erlassen wurde, soll die Attraktivität der beruflichen Ausbildung weiter erhöhen. Insgesamt kommen acht neue Lehrberufe, fünf davon starteten bereits mit 1. August 2019. Dazu gehört auch der neue Lehrberuf Bauwerksabdichtungstechnik.

Zum Beitrag »
Artikel

Neue Lösungsansätze am Flachdach – Teil 2

Die Entwässerung von Dachflächen

Hier möchte ich in ganz pragmatischer Form aufzeigen, was Flachdächer grundsätzlich leisten müssen, und worin unter Beurteilung einer Vielzahl an praktischen Anwendungen ein positiver Erfahrungshintergrund besteht.

Zum Beitrag »